Michael Durst

Prof. Dr. theol. habil. Michael Durst

Lehrstuhl für Kirchengeschichte und Patristik

Alte Schanfiggerstr. 7
CH-7000 Chur

+41 81 254 99 67 / +41 81 254 99 99
michael.durst@thchur.ch

Curriculum

26. 10. 1953 Geburt in Wuppertal

1972 Allgemeine Hochschulreife (Abitur) am Städtischen mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium Mackensenstrasse in Wuppertal-Vohwinkel

1972–1977 Studium der Katholischen Theologie und Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn

1977 Diplom in Katholischer Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn

1977–1980 Studienaufenthalt im Priesterkolleg am Campo Santo Teutonico in Rom; Uditore (Hörer) am Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana; Assistent des Rektors des deutschen Priesterkollegs am Campo Santo Teutonico und Direktors des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft, Prof. Dr. Erwin Gatz

1980 Eintritt in das Priesterseminar (Pastoralseminar) der Erzdiözese Köln

1981 Diakonenweihe in Gummersbach durch Weihbischof Dr. Josef Plöger

1981–1982 Diakonatspraktikum in der Pfarrei St. Lambertus in Bedburg/Erft

1982 Priesterweihe im Hohen Dom zu Köln durch Kardinal Joseph Höffner

1982–1986 Kaplan an St. Laurentius in Bergisch Gladbach, 1985–1986 zugleich Kaplan an St. Marien in Bergisch Gladbach-Gronau

1986 Doktorpromotion an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn (betreut von Prof. Dr. Ernst Dassmann)

1986–1993 Freistellung zur Habilitation; Subsidiar zur besonderen Verfügung des Dechanten an St. Georg in Bedburg-Kaster

1993–1995 Dozent für Kirchengeschichte und Patristik/Patrologie an der Theologischen Hochschule Chur; Verwaltung des vakanten Lehrstuhls für Kirchengeschichte

seit 1993 Subsidiar an St. Barbara und St. Marien in Neuss (während der vorlesungsfreien Zeit)

1994 Habilitation an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn (betreut von Prof. Dr. Ernst Dassmann) unter Erteilung der Venia legendi für Alte Kirchengeschichte und Patrologie

seit 1995 Ordentlicher Professor für Kirchengeschichte und Patristik/Patrologie an der Theologischen Hochschule Chur

1999–2003 Studiendekan an der Theologischen Hochschule Chur

seit 2000 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Görres-Gesellschaft

seit 2002 zusammen mit Prof. Dr. Michael Fieger Herausgeber der neu gegründeten „Schriftenreihe der Theologischen Hochschule Chur“

seit 2003 zusammen mit Prof. Dr. Hans J. Münk (Theologische Fakultät Luzern) Herausgeber der Reihe „Theologische Berichte“

2003 Sommersemester: Gastprofessur für Patrologie an der Theologischen Fakultät Luzern

2005 Sommersemester: Gastprofessur für Patrologie an der Theologischen Fakultät Luzern

seit 2014 Mitglied des „Mitherausgeberkreises“ der „Römische(n) Quartalschrift“

seit 2015 Mitglied des „Comitato scientifico“ / „Advisory Board“ der „Rivista teologica di Lugano“

Publikationen

1980

Schriftenverzeichnis Anton de WAALs, in: Erwin GATZ, Anton de Waal (1837–1917) und der Campo Santo Teutonico (= RQ Suppl. 38) (Rom / Freiburg / Wien 1980) 133–166.

1981

Heinzgerd BRAKMANN (Übers.): Jean-Claude FREDOUILLE, Art. Götzendienst, in: RAC 11 (1981) 828–895.

1986

Rezension zu: Hanns Christof BRENNECKE, Hilarius von Poitiers und die Bischofsopposition gegen Konstantius II. Untersuchungen zur dritten Phase des arianischen Streites (337–361) (= PTS 26) (Berlin / New York 1984), in: JbAC 29 (1986) 194–200.

Rezension zu: Michael FIGURA, Das Kirchenverständnis des Hilarius von Poitiers (= FThSt 127) (Freiburg / Basel / Wien 1984), in: JbAC 29 (1986) 200–209.

1987

Die Eschatologie des Hilarius von Poitiers. Ein Beitrag zur Dogmengeschichte des vierten Jahrhunderts. Diss. theol. Bonn (= Hereditas 1) (Bonn 1987).

In medios iudicium est. Zu einem Aspekt der Vorstellung vom Weltgericht bei Hilarius von Poitiers und in der lateinischen Patristik, in: JbAC 30 (1987) 29–57.

1988

Christen als römische Magistrate um 200. Das Zeugnis des Kaisers Septimius Severus für Christen aus dem Senatorenstand (Tertullian, Ad Scapulam 4,6), in: JbAC 31 (1988) 91–126.

Rezension zu: P. BOUET / Ph. FLEURY / A. GOULON / M. ZUINGHEDAU (Hrsg.), Cyprien, Traités. Concordance. Documentation lexicale et grammaticale. Avec la collaboration de P. DUFRAIGNE (= Alpha – Omega, Reihe A: Lexika, Indizes, Konkordanzen zur klassischen Philologie 67) (Hildesheim / Zürich / New York 1986) Bd. 1–2, in: JbAC 31 (1988) 220–224.

Rezension zu: Gösta HALLONSTEN, Satisfactio bei Tertullian. Überprüfung einer Forschungstradition (= Studia Theologica Lundensia 39) (Malmö 1984), und zu: Gösta HALLONSTEN, Meritum bei Tertullian. Überprüfung einer Forschungstradition II (= Studia Theologica Lundensia 40) (Malmö 1985), in: JbAC 31 (1988) 214–220.

1989

Hegesipps “Hypomnemata” – Titel oder Gattungsbezeichnung? Untersuchungen zum literarischen Gebrauch von “Hypomnema” / “Hypomnemata”, in: RQ 83 (1989) 299–330.

(Übers.): Jean DOIGNON, Art. Hilarius von Poitiers, in: RAC 15 (1991; Lief. 113f: 1989) 139–67.

1990

Der Kölner Hilarius_Codex (Dombibliothek 29 [Darmstadt 2025]) und seine Lesarten. Eine Beschreibung und Neukollationierung der Handschrift nebst einigen Überlegungen zu ihrer Situierung in der handschriftlichen Überlieferung von Hilarius in Ps. 118, in: JbAC 33 (1990) 53–80.

Rezension zu: Hilaire de Poitiers, Commentaire sur le psaume 118, tome 1: Introduction, texte critique, traduction et notes; tome 2: Texte critique, traduction, index et notes par Marc MILHAU (= SC 344 und 349) (Paris 1988), in: JbAC 33 (1990) 260–269.

Rezension zu: Specimina eines Lexicon Augustinianum (SLA), erstellt aufgrund sämtlicher Editionen des Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum von Werner HENSELLEK und Peter SCHILLING. EDV_Belange Johannes DIVJAK (= Österreichische Akademie der Wissenschaften) Lief. 1, 2 und 3 (Wien 1987, 1988 und 1989), in: RQ 84 (1990) 129–132.

1991

Art. Hegesipp, in: Marienlexikon, hrsg. im Auftrag des Institutum Marianum Regensburg e.V. von Remigius BÄUMER / Leo SCHEFFCZYK 3 (St. Ottilien 1991) 91–93.

Art. Hilarius v. Poitiers, in: ebd. 187–190.

Art. Justin der Märtyrer, in: ebd. 489–491.

1993

Studien zum “Liber de synodis” des Hilarius von Poitiers 1: Einleitung, Text und die Apologetica responsa (193 + 72* S.); 2: Die handschriftliche Überlieferung und die Editionen (447 S.); 3: Kritischer Apparat, Übersetzung, Einzelerklärungen, Kommentare zu den Apologetica responsa, Parallelüberlieferungen und Testimonia (401 S.), Habil. theol. masch. (Bonn 1993).

Art. Africanus, (Sextus) Julius, in: LThK3 1 (1993) 194.

Rezension zu: Specimina eines Lexicon Augustinianum (SLA), erstellt aufgrund sämtlicher Editionen des Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum von Werner HENSELLEK und Peter SCHILLING. EDV_Belange Johannes DIVJAK (= Österreichische Akademie der Wissenschaften) Lief. 4, 5 und 6 (Wien 1990, 1991 und 1992), in: RQ 88 (1993) 190–192.

1995

Rezension zu: Hubertus R. DROBNER, Lehrbuch der Patrologie (Freiburg / Basel / Wien 1994), in: RQ 90 (1995) 256–262.

1996

Das Glaubensbekenntnis des Auxentius von Mailand (kurze Zusammenfassung des gleichbetitelten Vortrags, gehalten in der Sektion Altertumswissenschaft auf der Generalversammlung der Görres_Gesellschaft am 30. September 1996 in Mainz), in: JTGG (1996) 136f.

Nizäa als “autoritative Tradition” bei Hilarius von Poitiers, in: Stimuli. Exegese und ihre Hermeneutik in Antike und Christentum. FS. Ernst DASSMANN, hrsg. von Georg Schöllgen / Clemens SCHOLTEN (= JbAC Erg._Bd. 23) (Münster 1996) 406–422.

(Übers. und Bearb.): Charles PIETRI, Die Erfolge: Unterdrückung des Heidentums und Sieg des Staatskirchentums, in: Die Geschichte des Christentums. Religion – Politik – Kultur, hrsg. von Jean_Marie MAYEUR / Charles (†) und Luce PIETRI / André VAUCHEZ / Marc VENARD, deutsche Ausgabe hrsg. von Norbert BROX / Odilo ENGELS / Georg KRETSCHMAR / Kurt MEIER / Heribert SMOLINSKY 2: Das Entstehen der einen Christenheit (250–430), hrsg. von Charles (†) und Luce PIETRI (Freiburg / Basel / Wien 1996) 462–506.

Art. Hermogenes, in: LThK3 5 (1996) 13.

Art. Hieronymus, (Sophronius Eusebius H[ieronymus].), in: LThK3 5 (1996) 91–93.

Art. Hilarius, gallischer Dichter, in: LThK3 5 (1996) 100.

Art. Hilarius, B[ischo]f. v[on]. Poitiers, in: LThK3 5 (1996) 100–102.

Art. Jovinianus, in: LThK3 5 (1996) 1020f.

1997

Art. Marcellus v[on]. Chalon_sur_Saône, in: LThK3 6 (1997) 1303.

Art. Marcellus, B[ischo]f. v[on]. Die, in: LThK3 6 (1997) 1303f.

Art. Marcellus, B[ischo]f. v[on]. Paris, in: LThK3 6 (1997) 1304f.

1998

Art. Maximus, B[ischo]f. v[on]. Genf, in: LThK3 7 (1998) 10.

Art. Hegesipp, in: Lexikon der antiken christlichen Literatur (LACL), hrsg. von Siegmar DÖPP / Wilhelm GEERLINGS (Freiburg / Basel / Wien 1998) 278.

Art. Hilarius, Diakon (Luciferianer), in: ebd. 292.

Art. Hilarius von Poitiers, in: ebd. 293–296.

Art. Lucifer von Cagliari, in: ebd. 406f.

Art. Marcellinus, Presbyter (Luciferianer), in: ebd. 420.

Das Glaubensbekenntnis des Auxentius von Mailand. Historischer Hintergrund – Textüberlieferung – Theologie – Edition, in: JbAC 41 (1998) 118–168.

1999

Nachruf Remigius BÄUMER, in: Schweizerische Katholische Wochenzeitung Nr. 3 vom 22. 1. 1999, S. 8.

2000

Das neue deutsche Martyrologium, in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Osnabrück 52 (2000) 117–120, erneut abgedruckt in: Impulse aus der Hauptabteilung Schule und Hochschule des Erzbistums Köln 54 (2. Quartal 2000) 20f.

Geleitwort, in: Albert GASSER, Spaziergang durch die Kirchengeschichte. Mit Skizzen von Linda GRAEDEL (Zürich 2000) 7f.

Art. Sardika (Serdika), in: LThK3 9 (2000) 71f.

Art. Sirmium, in: LThK3 9 (2000) 632–634.

Art. Theognis, B[ischo]f. v[on]. Nizäa, in: LThK3 9 (2000) 1429.

Rezension zu: Alois SCHIFFERLE, Brandstifter des Geistes. Mario von Galli SJ, 1904–1987. Ein Lebenszeugnis in Wort und Bild (Leipzig 2000), in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Osnabrück 52 (2000) 190f.

2001

Art. Tomi (Tomis), in: LThK3 10 (2001) 104.

Art. Valentinian (Valentian), B[ischo]f. v[on]. Chur, in: LThK3 10 (2001) 522.

Art. Vonderach, Johannes, B[ischo]f. v[on]. Chur, in: LThK3 10 (2001) 886.

Art. Zeno, B[ischo]f. v[on]. Verona, in: LThK3 10 (2001) 1422f.

(Übers. u. Bearb.): Christiane FRAISSE_COUÉ, Von Ephesus nach Chalcedon: Der “trügerische Friede” (433–451), in: Die Geschichte des Christentums. Religion – Politik – Kultur, hrsg. von Jean_Marie MAYEUR / Charles (†) und Luce PIETRI / André VAUCHEZ / Marc VENARD, deutsche Ausgabe hrsg. von Norbert BROX / Odilo ENGELS / Georg KRETSCHMAR / Kurt MEIER / Heribert SMOLINSKY 3: Der lateinische Westen und der byzantinische Osten (431–642), hrsg. von Luce PIETRI (Freiburg / Basel / Wien 2001) 3–89.

(Übers. u. Bearb.): Bernard FLUSIN, Das reichskirchliche Christentum und seine Ausdrucksformen: Theologie – Spiritualität – Frömmigkeit, in: ebd. 647–703.

Geschichte der Kirche im Bistum Chur 1: Von den Anfängen bis zum Vertrag von Verdun (843) (Strassburg 2001).

2002

(Hrsg.), Studien zur Geschichte des Bistums Chur 451 – 2001 (= Schriftenreihe der Theologischen Hochschule Chur 1) (Freiburg i. Ü. 2002).

Die Anfänge der Kirche im Bistum Chur, in: ebd. 13–58.

Die “Epistula de synodis” des Hilarius von Poitiers – Probleme der Textkonstitution, in: Textsorten und Textkritik. Tagungsbeiträge, hrsg. von Adolf PRIMMER / Kurt SMOLAK / Dorothea WEBER (= Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter 21 = SÖAW.PH 693) (Wien 2002) 59–87.

Überlegungen zum ursprünglichen Titel des sogenannten Liber de synodis des Hilarius von Poitiers aufgrund der handschriftlichen Überlieferung. Mit einem Handschriften-Verzeichnis und einem Stemma, in: WSt 115 (2002) 261–291.

St. Luzius in Chur (Kirchenführer) (Lindenberg 2002).

Das Bistum Chur im Zeitalter der Katholischen Reform (Rezension zu: Albert FISCHER, Reformatio und Restitutio. Das Bistum Chur im Zeitalter der tridentinischen Glaubenserneuerung. Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Priesterausbildung und Pastoralreform [1601–1661] [Zürich 2000]), in: SKZ 170 (2002) 542–548.

2003

Bruno CADUFF / Heide HÜSTER PLOGMANN / José DIAZ TABERNERO / Michael DURST, Zum Frühmittelalterlichen Speisezettel in Tumegl/Tomils, Sogn Murezi, in: Archäologischer Dienst Graubünden / Denkmalpflege Graubünden, Jahresberichte 2002 (Chur 2003) 96–115, hier 113–115 (Michael DURST / Bruno CADUFF, Überlegungen zu einer Interpretation).

Art. Apologia adversus libros Rufini (Hieronymus), in: Lexikon der theologischen Werke (LthW), hrsg. von Michael ECKERT / Eilert HERMS / Bernd Jochen HILBERATH / Eberhard JÜNGEL (Stuttgart 2003) 33f.

Art. Barnaba epistole (Barnabasbrief), in: ebd. 52.

Art. Contra Iohannem Hierosolymitanum (Hieronymus), in: ebd. 131.

Art. De catechizandis rudibus (Augustinus), in: ebd. 145.

Art. De peccatorum meritis et remissione et de baptismo parvulorum (Augustinus), in: ebd. 194f.

Art. De synodis (Hilarius von Poitiers), in: ebd. 206f.

Art. De trinitate (Hilarius von Poitiers), in: ebd. 210f.

(Übers. u. Bearb.): André PAUL, Entstehung und Aufkommen der christlichen „Heiligen Schrift“, in: Die Geschichte des Christentums. Religion – Politik – Kultur, hrsg. von Jean_Marie MAYEUR / Charles (†) und Luce PIETRI / André VAUCHEZ / Marc VENARD, deutsche Ausgabe hrsg. von Norbert BROX / Odilo ENGELS / Georg KRETSCHMAR / Kurt MEIER / Heribert SMOLINSKY 1: Die Zeit des Anfangs (bis 250) (Freiburg / Basel / Wien 2003) 717–807.

(Übers. u. Bearb.): Bernard POUDERON, Die frühen Christen und die griechische Kultur, in: ebd. 865–942.

(Übers. u. Bearb.): Jacques FLAMANT, Die Anfänge der lateinischen christlichen Literatur, in: ebd. 942–60.

Rezension zu: Hilaire de Poitiers, La Trinité, tome I (livres I–III). Texte critique par P. SMULDERS (CCL). Introduction par M. FIGURA et J. DOIGNON (†). Traduction par G. M. DE DURAND (†), Ch. MOREL et G. PELLAND. Notes par G. PELLAND (= SC 443) (Paris 1999), und zu: Hilaire de Poitiers, La Trinité, tome II (livres IV–VIII). Texte critique par P. SMULDERS. Traduction et notes par G. M. DE DURAND (†), Ch. MOREL et G. PELLAND (= SC 448) (Paris 2000), in: ZAC 7 (2003) 162–164.

Rezension zu: Martin WALLRAFF, Christus verus Sol. Sonnenverehrung und Christentum in der Spätantike (= JbAC Erg.-Bd. 32) (Münster 2001), in: ThLZ 128 (2003) 1176–1179.

Hans J. MÜNK / Michael DURST (Hrsg.), Christliche Theologie und Weltreligionen. Grundlagen, Chancen und Schwierigkeiten des Dialogs heute (= ThBer 26) (Freiburg i. Ü. 2003).

2004

Hans J. MÜNK (Hrsg.), Christentum – Kirche – Kunst. Beiträge zur Reflexion und zum Dialog (= ThBer 27) (Freiburg i. Ü. 2004).

Zur Einführung, in: ebd. 11–26.

2005

Hans J. MÜNK / Michael DURST (Hrsg.), Christliche Identität in pluraler Gesellschaft. Reflexionen zu einer Lebensfrage von Theologie und Kirche heute (= ThBer 28) (Freiburg i. Ü. 2005).

Anmerkungen zum Hilarius-Codex der Kölner Dombibliothek (Cod. 29), in: Mittelalterliche Handschriften der Kölner Dombibliothek. Erstes Symposion der Diözesan- und Dombibliothek Köln zu den Dom-Manuskripten (26. bis 27. November 2004), hrsg. von Heinz FINGER (= Libelli Rhenani 12) (Köln 2005) 157–189.

(Übers., Bearb. u. Red.): Guy BEDOUELLE, Geschichte der Kirche. Menschen – Themen – Bilder. Aus dem Französischen von Afra HILDEBRANDT und Michael DURST (Freiburg / Basel / Wien 2005) (Übersetzung und Bearbeitung der Einführung, der Bildlegenden, der Anmerkungen, des Literaturverzeichnisses und des Abbildungsverzeichnisses sowie Durchsicht und Überarbeitung der vorhandenen Übersetzung des Textes von Afra HILDEBRANDT).

2006

Hans J. MÜNK / Michael DURST (Hrsg.), Schöpfung, Theologie und Wissenschaft (= THBer 29) (Freiburg i. Ü. 2006).

Hieronymus. Der gelehrte Kirchenvater, in: Michael LANGER (Hrsg.), Licht der Erde. Die Heiligen. 100 grosse Geschichten des Glaubens (München 2006) 200–205.

Bilanz des Martyrologiums des 20. Jahrhunderts – unter besonderer Berücksichtigung des Rheinlandes. Zu einem neuen Buch im Umfeld des deutschen Martyrologiums des 20. Jahrhunderts (Rezension zu: Helmut MOLL, Martyrium und Wahrheit. Zeugen Christi im 20. Jahrhundert [Weilheim-Bierbronnen 2005]), in: Analecta Coloniensia 5 (2005 [2006]) 201–216.

2007

Hans J. MÜNK (Hrsg.), Religion und Gesellschaft (= ThBer 30) (Freiburg i. Ü. 2007).

Albert GASSER, 200 Jahre Priesterseminar St. Luzi und Studium theologicum / Theologische Hochschule Chur 1807–2007. Festschrift zum 200jährigen Jubiläum. Mit einem Grusswort von Bischof Vitus HUONDER, einem Geleitwort von Bischof Amédée GRAB und einem Vorwort von Regens Josef ANNEN (Lindenberg 2007).

2008

Hans J. MÜNK (Hrsg.), Theologie und Menschenrechte (= ThBer 31) (Freiburg i. Ü. 2008).

Euphrates, die gefälschten Akten der angeblichen Kölner Synode von 346 und die frühen Bischofssitze am Rhein, in: Rheinisch – kölnisch – katholisch. Beiträge zur Kirchen- und Landesgeschichte sowie zur Geschichte des Buch- und Bibliothekswesens der Rheinlande. Festschrift für Heinz Finger zum 60. Geburtstag, hrsg. von Siegfried SCHMIDT (= Libelli rhenani 25) (Köln 2008) 21–62.

Hilarius von Poitiers als ,orthodoxes Leitbild‘ der Spätantike, in: Jürgen DUMMER / Meinolf VIELBERG (Hrsg.), Leitbilder im Spannungsfeld von Orthodoxie und Heterodoxie (= Altertumswissenschaftliches Kolloquium 19) (Stuttgart 2008) 47–99.

Der alttestamentliche Josef aus ägyptologischer Sicht (Rezension zu: Michael FIEGER / Sigrid HODEL-HOENES, Der Einzug in Ägypten. Ein Beitrag zur alttestamentlichen Josefsgeschichte [= Das Alte Testament im Dialog 1] [Bern / Berlin / Brüssel / Frankfurt a. M. / New York / Oxford / Wien 2007]), in: Werdenberger Jahrbuch 22 (2008) 291f.

2009

„Nicht trauern wie die anderen, die keine Hoffnung haben“ (1 Thess 4,13). Zu Tod und Trauer in der Alten Kirche, in: Volksglaube im antiken Christentum. Festschrift für Theofried Baumeister anlässlich seiner Emeritierung im September 2009, hrsg. von Heike GRIESER / Andreas MERKT (Darmstadt 2009) 424–438.

Hans J. MÜNK / Michael DURST (Hrsg.), Kirche, Theologie und Bildung (= Theologische Berichte 32) (Freiburg i. Ü. 2009).

2010

La Trinité“ et „Les synodes“, in: Dieu Trinité d’hier à demain avec Hilaire de Poitiers. Actes du congrès-colloque du Futuroscope de Poitiers, 15–17 novembre 2002 au Futuroscope, hrsg. von Dominique BERTRAND (Paris 2009) 131–151.

Hans J. MÜNK (Hrsg.), Zwischen Tradition und Postmoderne. Die Liturgiewissenschaft vor neuen Herausforderungen (= ThBer 33) (Freiburg i. Ü. 2010).

Babylon gleich Rom in der jüdischen Apokalyptik und im frühen Christentum (kurze Zusammenfassung des gleichbetitelten Vortrags, gehalten in der Sektion Altertumswissenschaft auf der Generalversammlung der Görres-Gesellschaft am 28. September 2010 in Freiburg i. Br.), in: JTGG (2010) 124f.

2011

Babylon gleich Rom in der jüdischen Apokalyptik und im frühen Christentum. Zur Auslegung von 1 Petr 5,13, in Stefan HEID (Hrsg.), Petrus und Paulus in Rom. Eine interdisziplinäre Debatte (Freiburg / Basel / Wien 2011) 422–443.

Art. Meer A–C [literarisch], in: RAC 24, Lief. 189–191 (Stuttgart 2011) 506–595.

Markus RIES / Michael DURST (Hrsg.), Missbrauchte Nähe. Sexuelle Übergriffe in Kirche und Schule, hrsg. von Monika JAKOBS (= ThBer 34) (Freiburg i. Ü. 2011).

Rezension zu: Zeugen für Christus. Das deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts, im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz hrsg. von Helmut MOLL. Fünfte erweiterte und aktualisierte Auflage, 2 Bde. (Paderborn / München / Wien / Zürich 2010), in: Forum Katholische Theologie 27 (2011) 324–326.

2012

Die Anfänge der Kirche im Gebiet der Schweiz unter besonderer Berücksichtigung des Bistums Chur. Vortrag am Frühjahrs-Einkehrtag der Katholischen Volksbewegung Pro Ecclesia am Samstag, den 12. Mai 2012 in Einsiedeln, in: (Schweizerische) Katholische Wochenzeitung 28/2012, 7; 29/2012, 7; 30–32/2012, 7; 33/2012, 7.

2013

Markus RIES (Hrsg.), Nationalsynoden nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Recht­liche Grundlagen und öffentliche Meinung, hrsg. von Joachim SCHMIEDL (= ThBer 35) (Freiburg i. Ü. 2013).

2015

Zur Gattung der sententiae bei Sextus, Evagrius und im frühen Mönchtum [innerhalb der Einführung], in: Die Sextussprüche und ihre Verwandten, eingeleitet, übersetzt und mit inter­pretierenden Essays versehen von Wilfried EISELE, Yury ARZHANOV, Michael DURST und Thomas PITHOUR, hrsg. von Wilfried EISELE (= SAPERE 26) (Tübingen 2015) 42–52.

Nachwirken der Sextussprüche im Mönchtum: Evagrius Ponticus, in: ebd. 399–449.

Karl der Große und das Bistum Chur [Vortrag, gehalten auf dem Sommerkarlsfest in Aachen am 27. Juli 2014], in: Geschichte im Bistum Aachen 12 (2013/2014 [2015]) 1–48.

2016

Theodor Klauser (1894–1984), in: Jörg ERNESTI / Gregor WURST (Hrsg.), Kirchenge­schichte im Portrait. Katholische Kirchenhistoriker des 20. Jahrhunderts (Freiburg / Basel / Wien 2016) 203–216.

Birgit JEGGLE-MERZ / Michael DURST (Hrsg.), Juden und Christen im Dialog (= ThBer 36) (Freiburg i. Ü. 2016).

Wortkommunion – patristische Grundlagen, in: Bibel und Liturgie 89 (2016) 156–167.

Art. Poseidon A–C [literarisch], in: RAC 28, Lief. 218 (2016) 1–15.

2017

Birgit JEGGLE-MERZ (Hrsg.), Familie im Brennpunkt (= ThBer 37) (Freiburg i.Ü. 2017).

Forschung

Prophetie und Eschatologie im Montanismus

Im Kontext des Rahmenthemas „Prophetie und Eschatologie“ der Sektion Altertumswissenschaften der Görres-Gesellschaft auf ihrer Jahrestagung in Bonn 2015 soll die Bedeutung der Prophetie und der anfänglichen eschatologischen Erwartung des himmlischen Jerusalem im Montanismus herausgearbeitet sowie die mit der historischen Entwicklung des Montanismus verbundenen Transformationen bezüglich der Prophetie und der eschatologischen Erwartung erforscht werden.

Die Sentenzen (Gnomai) des Evagrius Ponticus

Die Sentenzen des Evagrius Ponticus sind wenig erforscht. Im Rahmen einer Publikation über die Sextus-Sprüche und ihre Verwandten, die von Prof. Dr. Wilfried Eisele herausgegeben wird, sollen auch die Sentenzen des Evagrius Ponticus behandelt werden, in denen die Sextus-Sprüche nachwirken. Grosser Wert wird auf die Gattung der Sentenzen und ihre Abgrenzung zu verwandten Gattungen gelegt. Im Focus des Interesses steht der kreative und transformative Umgang des Evagrius mit den Sextus-Sprüchen und anderer Sentenzen-Literatur. Herauszuarbeiten ist auch die Bedeutung von Sentenzen für das Mönchtum und der Umgang mit ihnen im Mönchtum. Schliesslich wird auch die Nachwirkung der Evagrius-Sentenzen in späterer Literatur in die Forschung einbezogen.

Hilarius von Poitiers, De synodis / Contra Constantium / Contra Auxentium

Kritische Textedition

Michael Durst, Das Glaubensbekenntnis des Auxentius von Mailand. Historischer Hintergrund – Textüberlieferung – Theologie – Edition, in: JbAC 41 (1998) 118-168.

Michael Durst, Die „Epistula de synodis“ des Hilarius von Poitiers – Probleme der Textkonstitution, in: Textsorten und Textkritik. Tagungsbeiträge, hrsg. von Adolf Primmer / Kurt Smolak / Dorothea Weber (= VKCLK 21 = SÖAW.Ph 93) (Wien 2002) 59-87.

Michael Durst, Überlegungen zum ursprünglichen Titel von Hilarius von Poitiers’s sogenanntem „Liber de synodis“ aufgrund der handschriftlichen Überlieferung. Mit einer Handschriftenliste und einem Stemma, in: WSt 115 (2002) 261-291

Hilarius von Poitiers, De synodis

Kritische Textedition mit französischer Übersetzung und Einzelerklärungen

Michael Durst, Die „Epistula de synodis“ des Hilarius von Poitiers – Probleme der Textkonstitution, in: Textsorten und Textkritik. Tagungsbeiträge, hrsg. von Adolf Primmer / Kurt Smolak / Dorothea Weber (= VKCLK 21 = SÖAW.Ph 693) (Wien 2002) 59-87.

Michael Durst, Überlegungen zum ursprünglichen Titel von Hilarius von Poitiers‘ sogenanntem „Liber de synodis“ aufgrund der handschriftlichen Überlieferung. Mit einer Handschriftenliste und einem Stemma, in: WSt 115 (2002) 261-291.

Michael Durst, „La Trinité“ et „Les synodes“, in: Dominique Bertrand (Hrsg.), Dieu Trinité d’hier à demain Avec Hilaire de Poitiers. Actes du congrès-colloque du Futuroscope de Poitiers (15-17 novembre 2002) (Paris / Poitiers 2010) 131-151.

Geschichte der Kirche im Bistum Chur

Prof. Dr. Michael Durst, Prof. Dr. Albert Gasser, Diözesanarchivar Dr. Albert Fischer

5 bebilderte Hefte zur Churer Bistumsgeschichte

Heft 1: Michael Durst, Von den Anfängen bis zum Vertrag von Verdun (843) (Strassburg). Heft 5: Albert Gasser, Vom rätischen Fürstbistum zur schweifzerischen Diözese (Strassburg 2003).

Michael Durst (Hrsg.), Studien zur Geschichte des Bistums Chur (451-2001) (= Schriftenreihe der Theologischen Hochschule Chur 1) (Freiburg i.Ü. 2002).

Heft 2 (Prof. Dr. Michael Durst) Heft 3 (Dr. Albert Fischer) Heft 4 (Dr. Albert Fischer)

Poseidon in Antike und Christentum

Prof. Dr. Michael Durst, Artikel „Poseidon“ für das RAC. RAC (Franz Joseph Dölger-Institut zur Erforschung der Spätantike, Bonn)

Vorlesungsunterlagen