CAS Spiritual Care

Der Weiterbildungsstudiengang wird ab Herbst 2019 in Kooperation mit der Theologischen Fakultät der Universität Zürich und dem Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg angeboten.

Der Studiengang vermittelt praxisnahe Kompetenzen in seelsorglicher und gesundheitsberuflicher Spiritual Care. Er trägt zur Klärung der unterschiedlichen Rollen und zur Ausbildung professionsspezifischer Expertisen bei. Er kann mit den Schwerpunkten «Seelsorgliche Spiritual Care» oder «Gesundheitsberufliche Spiritual Care» belegt werden; je nach Vorbildung.

Aufnahmebedingungen

  • Schwerpunktrichtung «Seelsorgliche Spiritual Care»: Hochschulabschluss auf Masterstufe in Theologie sowie Berufserfahrung.
  • Schwerpunktrichtung «Gesundheitsberufliche Spiritual Care»: Hochschulabschluss auf Masterstufe in Psychologie, Medizin oder einem Gesundheitsberuf sowie Berufserfahrung.

In Ausnahmefällen können Personen mit einem Bachelor-Abschluss sowie mehrjähriger Praxis zugelassen werden.

Anmeldung

Informationen erhalten Sie bei Prof. Dr. Birgit Jeggle-Merz

Kosten

Informationen dazu folgen.

Aufbau

Der CAS Spiritual Care umfasst 10 Kurstage aufgeteilt auf 8 Module von 1-2 Tagen, 12 Supervisionssitzungen à 2h (Fallsupervision in der Gruppe) und die Projektarbeit.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

 

«Ich wohne im Bündner Oberland und für mich ist es zentral, dass ich abends nach Hause zu meiner Familie kann.»
- Flurina
- Flurina
«Ich schätze die Theologie als anspruchsvolle und vielseitige Wissenschaft. Das Studium fördert mein vernetztes und kritisches Denken. Es ist schön, über die ganz grossen Fragen des Lebens nachzudenken.»
- René
- René
«Das Studium in Chur ist interessant und vielfältig. Da ich mich auf das Priesteramt vorbereite, bietet das Seminar St. Luzi ein ideales Gemeinschaftsleben. Hier werden auch Identität und Spiritualität ausgebildet.»
- Niklas
- Niklas