Herzlich Willkommen zur Netzwerktagung:
«Zwischen Kultur und Spiritualität – Religion als Phänomen im Tourismus» am 05.06.2024 in der Paulusakademie Zürich

Religion und Reisen haben gemeinsame Wurzeln. Schon in den ältesten antiken Reisegeschichten schreiben Menschen sich das Fernweh von der Seele. Heute sind einerseits Kathedralen, Klöster und Kirchen Hotspots des Kulturtourismus. Andererseits spielt Spiritualität im Gesundheits- und Naturtourismus eine wichtige Rolle. Die Netzwerktagung geht beiden Richtungen nach und fragt, welche Chancen und Grenzen sich für die Aktivitäten der Kirchen ergeben. Es warten spannende Inputs und Workshops auf Sie!

Tagungsablauf:

09.00: Ankommen, Kaffee, Gipfeli

09.30: Grusswort von Pfr. Michael Landwehr, Präsident des Vereins Kirchen + Tourismus Schweiz

Einführung: Zwischen Megatrends und Musealisierung. Kirchen zwischen Kultur und Spiritualität (Christian Cebulj und Anna-Lena Jahn),

09.45: Keynote 1: Berg and Breakfast: Von Gipfelstürmern und Heimwehmenschen (Selma Mahlknecht/Zernez)

10.15: Austauschrunde

10.30: Keynote 2: Kloster – Welterbe – Tourismus. Eine Gratwanderung (Elke Larcher/St. Gallen)

11.00: Austausch

11.15: Spirituelle Wege der Schweiz – Eine Chance für den Tourismus? (Norbert Bischofberger/Zürich)

11.45: Austausch

12.00: Mittagspause

13.30: Workshop-Phase 1

14.15: Pause, Raum-Wechsel

14.30: Workshop-Phase 2

15.15: Schlusspodium: Vendelin Coray (Schwyz), Selma Mahlknecht (Zernez), Michael Landwehr (Zürich), Christian Cebulj (Chur). Moderation: Csongor Kozma (Direktor Paulusakademie Zürich)

16.15: Mitgliederversammlung des Vereins Kirchen und Tourismus Schweiz (KTCH)

Keynotes:

Selma Mahlknecht, Autorin und Regisseurin, Zernez

Elke Larcher, Leiterin Museumsbetrieb Stiftsbezirk, St. Gallen

Norbert Bischofberger, Theologe, Redaktor, Moderator SRF, Zürich

Selma Mahlknecht: Berg and Breakfast: Von Gipfelstürmern und Heimwehmenschen

Die aus dem Südtirol stammende Schriftstellerin, Dramatikerin und Regisseurin Selma Mahlknecht lebt in Zernez GR. Seit 2001 arbeitet Mahlknecht mit Jugendlichen, Amateuren und Profis im Bereich des Theaters. Zeitgleich verfasst sie Essays und schreibt Romane. Im Jahr 2021 erschien ihr Buch «Berg and Breakfast. Ein Panorama der touristischen Sehnsüchte und Ernüchterungen» (Edition Raetia, Bozen).

 

Elke Larcher: Kloster - Welterbe - Tourismus. Eine Gratwanderung

Seit 2022 ist Elke Larcher Leiterin des Museumsbetriebs beim Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen. Davor war sie 15 Jahre lang Museumsdirektorin und Leiterin Öffentlichkeitsarbeit im Kloster St. Johann in Müstair, welches ebenfalls zum UNESCO Welterbe zählt.

Norbert Bischofberger: Spirituelle Wege in der Schweiz – Ein Thema für den Tourismus?

Dr. theol. Norbert Bischofberger arbeitet als Redaktor und Moderator beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF. Er studierte katholische Theologie in Luzern, Zürich, Paris und Bern und promovierte später an der Universität München zur Fragestellung der Reinkarnation. Er war mehrere Jahre beim Bayerischen Rundfunk tätig, für das SRF produzierte er u.a. die bekannte Doku-Reihe «Spirituelle Wege der Schweiz».

Workshops:

Jens Köhre, ref. Pfarrer in Flims

Hans Andrea Fontana, Präsident IG Autobahnkirche Andeer

Ralph Marthaler, Beauftragter Regionalentwicklung Kirchen Bern-Jura-Solothurn

Joëlle Walther, Projektleiterin des Vereins Kirchen + Tourismus in der Westschweiz

Katia Cazzaro Thiévent, Pastoralbetreuerin, Erwachsenenbildnerin, Lausanne

Rolf Maegli, Präsident des Vereins Sakrallandschaft Innerschweiz

Michael Landwehr: Präsident des Vereins Kirchen + Tourismus Schweiz

Vendelin Coray, Geschäftsführer Schwyz Tourismus

Jens Köhre und Hans Andrea Fontana: Anhalten zum Innehalten. Das Projekt Autobahnkapelle von Herzog & De Meuron in Andeer GR

Jens Köhre ist seit 2021 reformierter Pfarrer in Flims GR, davor war er in den Kirchgemeinden Andeer und Zizers tätig. Gemeinsam mit dem ehemaligen Gemeindepräsident von Andeer, Hans Andrea Fontana, setzt er sich für das Projekt der Autobahnkirche Andeer ein.

Ralph Marthaler: Mit dem E-Bike zwischen Himmel und Erde: Die Velowegkirchen entlang der Herzroute

Ralph Marthaler ist Fachbeauftragter für regionale Zusammenarbeit und regionale Entwicklung bei der reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn. In seiner Funktion leitet er auch das Projekt «Velowegkirchen entlang der Herzroute», welches katholische wie reformierte Kirchen entlang der berühmten Velostrecke sichtbar und zugänglich macht.

Joëlle Walther und Katia Cazzaro Thiévent: Visites d’églises : patrimoine culturel, artistique ou cultuel ?

Joëlle Walther von der reformierten Kirche Genf war bereits bei der Gründung des Vereins Kirchen + Tourismus Schweiz dabei und ist bis zum heutigen Zeitpunkt federführend für die Aktivitäten des Vereins in der Westschweiz. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Kollegin Katia Cazzaro Thiévent, Pastoralagentin für Tourismus-, Freizeit- und Pilgerseelsorge des Kantons Waadt.

Rolf Mägli: Neue Formate der Kulturvermittlung für ein jüngeres, kirchenfernes und urbanes Publikum. Ein Projekt des Vereins Sakrallandschaft Innerschweiz

Rolf Maegli ist Präsident des Vereins Sakrallandschaft Innerschweiz. Davor war er lange Zeit Direktor der Stiftung für Schwerbehinderte in Luzern (SSBL).

Michael Landwehr, Präsident des Vereins Kirchen + Tourismus Schweiz,

Der Präsident und Mitgründer des Vereins Kirchen + Tourismus Schweiz war lange Zeit als reformierter Pfarrer im Oberengadin tätig. Er istin verschiedenen Gemeinden der Reformierten Kirche des Kantons Zürich rund um den Zürichsee tätig.

Vendelin Coray, Geschäftsführer Schwyz Tourismus und Teilnehmer an der Podiumsdiskussion

Vendelin Coray ist Geschäftsführer von Schwyz Tourismus, davor war er Tourismusdirektor von Savognin sowie Direktor der Savogniner Bergbahnen.

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Christian Cebulj, Projektleitung "Religion-Kultur-Tourismus" der TH Chur

Anna-Lena Jahn, MA, Forschungsmitarbeiterin am Projekt "Religion-Kultur-Tourismus" der TH Chur

Kosten

CHF 100.- inkl. Mittagessen

Wir bitten um Ihre Anmeldung (mit Wahl der Workshops) bis spätestens 30.05.2024: